Menümobile menu

Kinder profitieren von bedürfnisgerechter Tagesgestaltung

Kinder erleben, wie sie sich selbst gut organisieren, was es bedeutet miteinander auszuhandeln und wie sie sich selbst einbringen können. Wie im Situationsansatz verdeutlicht, werden Kinder so ermutigt ihre Bedürfnisse, Interessen und Sichtweisen bewusst zu machen und zu begründen. Die Kinder entwickeln dabei auch die Bereitschaft und Fähigkeit, die Interessen und Erwartungen anderer wahrzunehmen und erwerben die Kompetenz, unterschiedliche Interessenslagen auszuhandeln und tragfähige Kompromisse für gemeinsames Handeln zu finden (Preissing, Heller 2009, S.50f). Dazu brauchen Kinder Erzieher/-innen, die das Lernen in realen Lebenssituationen im Alltag zulassen und die sie bedürfnisgerecht unterstützen.

Diese Seite:Download PDFDrucken

NEWSLETTER

Der Newsletter der EKHN informiert Sie über aktuelle Themen und Debatten, Ereignisse und Veranstaltungen. Bestellen Sie ihn hier kostenlos: