Menümobile menu

Gemeinsames Essen

Zahlreiche komplexe Lernprozesse finden beim gemeinsamen Essen statt. Die Kinder lernen selbstständig und selbstbestimmt zu essen. Dazu müssen sie Entscheidungen treffen, die ihnen niemand abnimmt. Keiner sagt ihnen, was und wie sie essen sollen. Während die Kinder sich am Tisch bedienen, üben sie sich in zahlreichen motorischen Fähigkeiten. Sie können sich erproben, wie man ein Brot mit Butter oder Frischkäse bestreicht, dabei lernen sie viel durch Nachahmen und indem sie Zeit haben, sich auszuprobieren. Die rege Kommunikation der Kinder am Frühstückstisch zeigt, dass Essen auch ein soziales Ereignis ist, das sich gemeinsam entspannt genießen lässt. Abwarten, bis man dran kommt oder ein Stuhl frei wird, nur so viel nehmen, wie man essen will,  trainiert die soziale Intelligenz.

Diese Seite:Download PDFDrucken

NEWSLETTER

Der Newsletter der EKHN informiert Sie über aktuelle Themen und Debatten, Ereignisse und Veranstaltungen. Bestellen Sie ihn hier kostenlos: